Lesen: 3 - 4 Minuten

Der weiße Glühwein ist ein beliebtes Heißgetränk, welches vor allem auf vielen Weihnachtsmärkten wiederzufinden ist. Vor allem in den letzten Jahren ist das Kommen des weißen Glühweins gut zu erkennen. Viele Winzer bieten neben roten Glühwein heute auch den weißen an.


Weißer Glühwein selbst vorbereiten vs. weißer Glühwein vom Winzer

Selber machen

Wer Glühwein liebt und diesen gerne selbst zubereitet, der sollte auf jeden Fall den Wein und die Gewürze selbst in die Hand nehmen. Es gibt viele zahlreiche Rezepte online, wie man am besten den weißen Glühwein herstellt.

Wer sich an ein paar Regeln hält, der wird auch ohne genaues Rezept einen guten Glühwein selber zubereiten können. Man nehme:


Alles über Nacht einwirken lassen und den Glühweinwein und am nächsten Tag erhitzen. Aber Achtung, den Glühwein nicht zum Kochen bringen, da sonst der Alkohol verkocht.


Weiße Glühweine vom Winzer kaufen

Wer in der Küche nicht so talentiert ist, der kaufe am besten einen guten weißen Glühwein vom Winzer. Diese müssen nicht teuer sein und fangen pro Flasche (meistens 1 Liter Flaschen) bei einem Preis von 4 Euro an.


Wo sich Weißer Glühwein am besten macht

Der weiße Glühwein ist auf jeden Fall ein Hit auf jeder Weihnachtsfeier. Aber haben Sie auch schon einmal über eine Glühweinwanderung im Schnee nachgedacht? Also Freunde einladen, Route aussuchen, den Lebenspartner oder einen Freund mit dem Auto und heißen weißen Glühwein vorschicken zur Raststation und am besten selbst weißen Glühwein in der Thermoskanne mitnehmen bei der Wanderung. Einen Abschluss auf einen Weihnachtsmarkt topt die Wanderung natürlich noch.

Auch super ist der weiße Glühwein für Geburtstage im Winter, an jeder Sankt Martin Veranstaltung und eigentlich generell da, wo auch heißer Tee angeboten wird.

In diesem Sinne: Hoch die Tassen, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr.


Exkurs:

Die erste fertige Flasche Glühwein wurde direkt mit einem Bußgeldbescheid in Augsburg geahndet. 1956 war es nicht erlaubt, laut Weinrecht, Wein mit Zucker nachzusüßen.